NOCH IMMER DIE SCHWEIZ

Eine Aktion zum 1. August 2010

Kuratierung: Ruth Schweikert

Zum diesjährigen 1. August geben Künstlerinnen und Künstler ein vielstimmiges Statement ab zur heutigen Schweiz. Anlass der Initiative ist die gegenwärtige innen- und aussenpolitische Situation unseres Landes, die Kluft zwischen Selbstwahrnehmung der Schweiz und ihrer Lage in der Welt.


-> Pressestimmen zu dieser Aktion
 


Brigitte Schär


Beim genauen Studium aller Unterlagen zur Abstimmung kann Mensch mit gesundem Verstand und Rechtsempfinden nicht für diese Initiative sein. Sie verschlimmert die bestehende Rechtspraxis, statt sie zu verbessern. So lässt sich ein friedliches Zusammenleben nicht regeln. Ganz wichtig aber: alle stimmen gehen!






© www.kunst-und-politik.ch  |  Impressum  |  Zum Seitenanfang