NOCH IMMER DIE SCHWEIZ

Eine Aktion zum 1. August 2010

Kuratierung: Ruth Schweikert

Zum diesjährigen 1. August geben Künstlerinnen und Künstler ein vielstimmiges Statement ab zur heutigen Schweiz. Anlass der Initiative ist die gegenwärtige innen- und aussenpolitische Situation unseres Landes, die Kluft zwischen Selbstwahrnehmung der Schweiz und ihrer Lage in der Welt.


-> Pressestimmen zu dieser Aktion
 


Nicolas Verdan


Etranger. Un mot absent de mon vocabulaire de tous les jours. Un mot qui m’empêche de comprendre le sens de leur initiative qui m’est étrangère. Mais quelle langue parlent-ils ? Ils me sont étrangers. J’apprends à utiliser ce terme : étranger. Je dois leur être étranger. Eux l’emploient toujours au pluriel. Etrange. Rejet !






© www.kunst-und-politik.ch  |  Impressum  |  Zum Seitenanfang