NOCH IMMER DIE SCHWEIZ

Eine Aktion zum 1. August 2010

Kuratierung: Ruth Schweikert

Zum diesjährigen 1. August geben Künstlerinnen und Künstler ein vielstimmiges Statement ab zur heutigen Schweiz. Anlass der Initiative ist die gegenwärtige innen- und aussenpolitische Situation unseres Landes, die Kluft zwischen Selbstwahrnehmung der Schweiz und ihrer Lage in der Welt.


-> Pressestimmen zu dieser Aktion
 


Michael Birkenmeier


Ausschaffungsinitiative? Warum nicht? Alle Schweizer, die Ja gestimmt haben werden in ein Migranten-Heimatland ausgeschafft für 6 Monate. Um vor Ort Überlebens-Versuche zu machen, die Verbrechen unserer Grosskonzerne zu beobachten, und beim Neuaufbau eines menschenwürdigen Lebens mitzuhelfen, in einem Land, in das sie Ausländer ausschaffen wollten. Die SVP will das Übel an der Wurzel packen! Voilä!






© www.kunst-und-politik.ch  |  Impressum  |  Zum Seitenanfang